Wanderlust

Abenteuer Ausland: Florida

Ich hatte das Glück, mein Praktikum im Land der ewigen Sonne absolvieren zu können. Mir war zwar zuvor schon bewusst, dass der Lebensstandard ähnlich modern wie in der Heimat sein wird, dennoch war ich erstaunt, wie riesig alles in den USA ist. Seien es die Straßen, Geschäfte oder Restaurants alles schien entzerrt zu sein und nicht gequetscht auf eine kleine Fläche. Dies war vielleicht auch ein Grund, weshalb man sich einfach frei und unbeschwert fühlt in diesem Land. Anfangs kannte ich nur die Vermieter meiner Wohnung, doch es kamen schnell neue Kontakte hinzu und mein Englisch wurde auch immer besser. Auf der Arbeite fiel mir die Arbeit von Tag zu Tag immer leichter und die Herausforderungen, die mir gestellt wurden, habe ich angenommen und gemeistert. Trotz der Arbeit, hat man sich einfach allein schon wegen des sonnigen Wetters und der vielseitigen Natur, wie in einem Langzeiturlaub gefühlt. Nach der Arbeit bin ich oft zum Strand gefahren und habe bis zum Sonnenuntergang trainiert und Zeit im Meer verbracht. Am Wochenende hatte ich oft Gelegenheit die Vielseitigkeit des Landes zu nutzen, indem ich verschiedene Ausflüge gemacht habe. Auf jeden Fall sollte jeder einmal eine Kanu-Tour auf dem Crystal River, einen Trip nach Miami und Key West gemacht haben. Außerdem hat mir die mysteriöse Unterwasserhöhle Devils Den sehr gefallen, welche sogar unter Einheimischen ein Insider ist.   Zu meinen persönlichen Highlights gehörte das Standpaddleboarden mitten auf dem Meer, wo man immer mal wieder von Delfinen umgeben war.   

Wer die Möglichkeit hat, ein Praktikum in Florida zu machen, sollte diese unbedingt nutzen. Ich habe gelernt mit neuen Situationen umzugehen und mich zu arrangieren. Darüber hinaus merkt man einfach wie wichtig einem die eigene Familie und Freunde sind auch wenn man sich in einer kleinen Traumwelt befindet, die perfekt zu sein scheint.

 

 

 

 

HSH-Logo

Verwandte Beiträge
Aktuelles:
Facebook