Wanderlust

Abenteuer Ausland: Thailand

Floating Market

In Bangkok gibt es die berühmten Flussmärkte, die sogenannten Floating Markets. Die schwimmenden Märkte liegen allerdings alle etwas weiter weg außerhalb des Zentrums und spät nachmittags haben diese wieder geschlossen, also sollte man sich besser morgens auf den Weg machen.

Man kann verschiedene Transportmöglichkeiten nehmen, um dahin zu fahren. Beispielsweise mit dem Taxi, BTS (Bangkok Mass Transit System) Skytrain, Bus oder Minivan. Ich wollte den günstigeren Weg nehmen, wie die Einheimischen hier. Das heißt mit dem BTS Skytrain zur Bushaltestelle, von da aus mit dem Bus weiter zur anderen Bushaltestelle und dann nochmal weiter. Der Weg war daher nicht ganz einfach, wie ich es mir dachte. Dafür mal wieder sehr abenteuerlich!

Um 9.30Uhr machte ich mich auf den Weg und 3,5 Stunden später um 13Uhr bin ich endlich angekommen. Dort angekommen, versuchte man mich direkt mit einer Bootstour abzuziehen. Da der Floating Market kein traditioneller Markt mehr war wie es mal früher war, sondern eine reine Touristenattraktion. Selbst bei dem Essen musste ich handeln, was nicht üblich war. Trotz der vielen nervigen Leute dort, die einen ganze Zeit übern Tisch ziehen wollten, kann man auf dem Boot das ganze Spektakel etwas genießen. Die Boote alle dicht an dicht, bunt gefüllt mit Obst, Essen, Blumen und Souvenirs. Die Händler trugen meistens Hüte, weil dort die Sonne doch sehr stark von oben herunter schien. Mir ist aufgefallen, dass da viele ältere Menschen lebten. Wahrscheinlich hat es die jüngere Generation ins Zentrum gezogen, weil man da eher Arbeit findet als auf den schwimmenden Märkten.

Bitte melde dich an

Bitte einloggen

Thailand

HSH-Logo

Aktuelles:
xLocation: /pages/entdecken/artikel/artikel-archiv/subpages/ct_77670/index.html?rnd=1122127583
Verwandte Beiträge