Wanderlust

Erfahrungsbericht: Auslandssemester Großbritannien

Allgemeine Daten

19.02.2018 - 18.06.2018
Großbritannien
Birmingham

Art des Aufenthalts

Praktikum Auslandssemester Kurzaufenthalt Abschlussarbeit

Hochschule / Betrieb im Ausland

Birmingham City University

Fachrichtung des Betriebs

School of Fashion and Textiles

Studiengang

Costume Design / Design for Performance

Vor meiner Abreise

Wie war die Praktikums- / Studienplatzsuche?

Für meinen Studiengang eine passende Partnerhochschule zu finden, war nicht sonderlich schwer, da die Auswahl sehr gering ist. Jedoch wollte ich ohnehin meine Kenntnisse etwas erweitern und habe entschieden mich im Bereich Textildesign zu bewerben.
Als mir dann die BCU zugeteilt wurde, habe ich mich zuerst gefreut, da diese sowohl Textildesign als auch Kostümbild anbietet und ich mir einen Austausch zwischen diesen beiden Studiengängen erhoffte.
Die Kommunikation mit der BCU war jedoch sehr schlecht und allein die Bewerbung war ein Hindernis, da mir weder jemand sagen konnte was ich an Unterlagen einreichen muss, noch wann die Deadline ist. Letztendlich bekam ich eine Woche vor Bewerbungsschluss endlich Informationen, jedoch nicht von der BCU sondern aus Hannover. Mit dem Sprachnachweis und dem Erstellen eines spezifischen Portfolios wurde es dann leider sehr knapp.

Nachdem ich dann endlich an der BCU angenommen wurde, war die Kommunikation nicht viel besser. Weder konnte man mir sagen wann das Semester beginnen würde noch wann es endet, was die Wohnungssuche und das Vermieten meines Zimmers in Hannover außerordentlich schwierig gestaltete. Außerdem erfuhr ich dann recht spät, dass ich dort nicht Textildesign studieren kann, da zu dieser Zeit im Akademischen Jahr kein Kurs verfügbar ist, an dem man als International Student teilnehmen kann. Also blieb mir dann nichts anderes übrig als mich für den Studiengang Costume Design/ Design for Performance einzuschreiben.

Wie war die Zimmer-/Wohnungssuche?

Leicht Mittel Schwer

Meine Unterkunft war...

von Privat Studentenwohnheim Eigene Wohnung Wohngemeinschaft

Über die Zimmer-/Wohnungssuche und Unterkunft

In England gibt es eine Seite namens Spareroom.co.uk.
Der größte Unterschied zu WG-Gesucht ist, dass die Anzeigen dort alle vergleichsweise unpersönlich sind und meistens die Vermieter einzelne Zimmer in WGs vermieten. Trotzdem hab ich einer sehr schöne WG gefunden und habe mich auch wirklich gut mit meinen Mitbewohnern verstanden.

Finanzen und Versicherungen

Welche Versicherungen hast Du vor der Reise abgeschlossen?

Kranken- und Haftpflichtversicherung
Reiseversicherung
Unfallversicherung

Möchtest Du etwas zu den Versicherungen anmerken?

Ich wusste nicht, dass man als Student in England automatisch krankenversichert ist, deshalb habe ich eine Zusatzkrankenversicherung abgeschlossen.

Wie lief es mit den Finanzen?

Leider ist bei meinem Auslandsbafög so einiges schief gelaufen und davon und dem Erasmus Stipendium allein, konnte ich meine Kosten nicht decken.

Art der Finanzierung

Stipendium
Eltern/Familie
Ersparnisse
Darlehen
BaföG

Unterkunft im Monat (ca.)

480

Während meines Aufenthalts

Kurzbeschreibung zur Hochschule/Einrichtung...

Die BCU hat ist wahnsinnig gut ausgestattet, was Werkstätten und Ähnliches angeht. Ziemlich beeindruckend!

Tätigkeiten / Inhalte / Lehrveranstaltungen deines Praktikums / Studiums /etc.

Leider wurde ich in Kurse des 2. und 4. Semesters eingeteilt (ich bin im 8.) und hatte dadurch sehr wenig Freiheiten und für mich war das ganze eigentlich nur Wiederholung von technischen Aspekten. Der Design-Teil ist sehr sehr kurz gekommen, wirklich etwas neues gelernt habe ich dort nicht. Trotz meiner Vorkenntnisse hatte ich sehr wenig Freizeit und habe ab Ostern durchgearbeitet. Aufgrund der schlechten Kommunikation habe ich 2 Kurse gleichzeitig belegt, die aber wegen ihrem Arbeitsaufwand nicht dafür gedacht sind, dass man sie parallel macht. Teilweise haben sich die Kurszeiten sogar überschnitten..

Wie war der Kontakt zu Kommilitonen/Arbeitskollegen/Einheimischen?

Eine andere Erasmusstudentin von der Hsh und ich wurden zusammen in Projekte eingeteilt, weil unsere Fähigkeiten auf dem selben Level sind. Dadurch hatten wir kaum Kontakt zu unseren Kommilitonen, von denen auch bald jeder in seine Projekte vertieft war. Ab und an konnte man sich aber doch gut mit ihnen unterhalten.
Den meisten Kontakt hatte ich aber mit den anderen Ausstauschstudenten.

Was hast Du in deiner Freizeit gemacht?

In meiner raren Freizeit habe ich mich meist mit anderen Internationals getroffen. Ab und an sind wir mal in umliegende Städte gefahren oder nach Wales.

Nach meiner Rückkehr

Fazit und besondere Erlebnisse

Als Fazit kann ich sagen, dass ich definitiv wieder ein Auslandssemester machen möchte, aber nicht unbedingt an der BCU.




Welche weiteren wichtigen Hinweise hast Du für zukünftige Studierende?

Man sollte, wenn man sich für die BCU und besonders für diesen Studiengang entscheidet, auf jeden Fall darauf bestehen, dass man eigene Projekte machen darf. Dann kann man die tollen Werkstätten sicherlich gut ausnutzen.

Bitte melde dich an

Bitte einloggen

Großbritannien

HSH-Logo

Verwandte Beiträge
Aktuelles:
Facebook