Wanderlust

Erfahrungsbericht: Auslandssemester Irland

Northern Ireland
Northern Ireland
IT Courtyard
IT Courtyard
Dunluce Castle, NI
Dunluce Castle, NI
Galway
Galway
Riverbank Apartments
Riverbank Apartments
ITC
ITC
Dublin
Dublin
Carlow Town Park
Carlow Town Park
Portrush Beach, NI
Portrush Beach, NI

Allgemeine Daten

04.09.2017 - 23.05.2018
Irland
Carlow
Burrin Street

Art des Aufenthalts

Praktikum Auslandssemester Kurzaufenthalt Abschlussarbeit

Hochschule / Betrieb im Ausland

Institute of Technology Carlow

Studiengang

International Business Studies

Vor meiner Abreise

Wie war die Praktikums- / Studienplatzsuche?

Da die Auslandssemester in meinen Studiengang integriert sind, hatte ich den Studienplatz in Irland seit Beginn meines Studiums in Deutschland sicher.

Wie war die Zimmer-/Wohnungssuche?

Leicht Mittel Schwer

Meine Unterkunft war...

von Privat Studentenwohnheim Eigene Wohnung Wohngemeinschaft

Über die Zimmer-/Wohnungssuche und Unterkunft

Das Studentenwohnheim Riverbank Apartments ist sehr zentral gelegen, sodass man alle wichtigen Orte schnell zu Fuß erreichen kann. Zur Uni geht man etwa zehn Minuten, zu den nächstgelegenen Supermärkten fünf bis zehn Minuten und zu den meisten Pubs maximal fünf Minuten. Im Wohnheim gibt es Wohnungen für zwei bis vier Personen. Jede Wohnung verfügt über einen Gemeinschaftsraum mit Küche, Essplatz und Sitzecke. Ich habe mich zusammen mit einer Kommilitonin bereits im Frühjahr für das Wohnheim beworben. Wir hatten ein 2er-Apartment und jede sogar ihr eigenes Badezimmer. Unsere Wohnung war sehr geräumig, sauber und ausreichend eingerichtet. Bei Fragen und Problemen war das Management stets erreichbar. Insgesamt kann ich das Riverbank Wohnheim daher weiterempfehlen, jedoch ist es im Vergleich zu bspw. privaten Unterkünften eventuell ein wenig teurer.

Finanzen und Versicherungen

Welche Versicherungen hast Du vor der Reise abgeschlossen?

Kranken- und Haftpflichtversicherung
Reiseversicherung
Unfallversicherung

Möchtest Du etwas zu den Versicherungen anmerken?

Unfall- und Haftpflichtversicherungen bestanden bereits durch meine bisherige Versicherung. Eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung habe ich jedoch abgeschlossen.

Art der Finanzierung

Stipendium
Eltern/Familie
Ersparnisse
Darlehen
BaföG

Unterkunft im Monat (ca.)

520

Verpflegung im Monat (ca.)

150

Freizeit im Monat (ca.)

100

Während meines Aufenthalts

Die üblichen Formalitäten...

Ich habe während des Aufenthalts mit meiner Kreditkarte der Sparkasse gezahlt und Geld abgehoben, was problemlos funktioniert hat. Meinen Handy-Vertrag bei Vodafone konnte ich normal nutzen, da durch das EU-Roaming keine Änderungen anfallen.

Kurzbeschreibung zur Hochschule/Einrichtung...

Der Campus der IT besteht aus mehreren Gebäuden, die weitestgehend sehr modern sind. Die Vorlesungen dauern eine Stunde und finden in kleineren Gruppen von maximal 50 Studierenden statt. Die IT verfügt über eine Mensa, einen Starbucks sowie zwei kleine Shops, an denen Snacks und Schreibwaren gekauft werden können. Sehr praktisch ist außerdem der Geldautomat in den Räumlichkeiten der Uni. Es gibt ein vielfältiges Angebot an Sportclubs und weiteren Societies, durch die Hobbys ausgelebt und Kontakte geknüpft werden können. Von vielen genutzt wurde auch das Fitnessstudio, welches für das gesamte Studienjahr lediglich 60€ kostet.

Tätigkeiten / Inhalte / Lehrveranstaltungen deines Praktikums / Studiums /etc.

Wir hatten sechs verschiedene Vorlesungen: International Marketing, International Business Culture, Organisational Behaviour, Business Finance, Business English und Human Resource Management (letzteres ist ein Wahlfach, stattdessen können auch andere Kurse belegt werden). Die Vorlesungen wurden weitestgehend interaktiv gestaltet und durch die kürzere Vorlesungslänge fiel es mir leichter als in Deutschland konzentriert mitzuarbeiten. Während des Semesters hat man diverse Projekte, Abgaben und Zwischentests, sodass man sich auf die Endklausurenphase im Mai relativ gut vorbereitet fühlt.

Wie war der Kontakt zu Kommilitonen/Arbeitskollegen/Einheimischen?

Da wir in einem internationalen Kurs waren, hatten wir viel Kontakt zu internationalen Kommilitoninnen und Kommilitonen. Schwieriger war es, Einheimische kennenzulernen. Dies wird sicherlich vereinfacht durch das Mitwirken in Sportclubs und Societies.

Was hast Du in deiner Freizeit gemacht?

Während des Semesters hatten wir relativ viel Freizeit und konnten einiges unternehmen. Unter der Woche bietet es sich an, in die Pubs zu gehen oder in einem der zwei Kinos in Carlow einen Film zu schauen. Außerdem habe ich nach und zwischen den Vorlesungen das Fitnessstudio der IT genutzt. An unseren freien Tagen haben wir Ausflüge gemacht und konnten so viele verschiedene Ecken der Insel kennenlernen. Da die Distanzen in Irland relativ kurz sind, kann man wirklich viele Orte in kurzer Zeit besichtigen.

Nach meiner Rückkehr

Fazit und besondere Erlebnisse

Insgesamt hat mir mein Auslandsaufenthalt in Irland sehr gut gefallen. Vorlesungsinhalte und -stil habe ich als sehr ansprechend empfunden und auch das Studentenleben an der IT war sehr angenehm. Besonders in Erinnerung geblieben sind mir unsere zahlreichen Ausflüge und Trips in der Freizeit.

Wie klappte es mit der Anerkennung der Leistungen für das Studium an der HsH?

Da die Auslandssemester fester Bestandteil meines Studiums sind, werden i.d.R. alle Leistungen an der HSH anerkannt.

Welche weiteren wichtigen Hinweise hast Du für zukünftige Studierende?

Es ist sicherlich sinnvoll, sich rechtzeitig um eine Unterkunft zu kümmern. Infos dazu bekommt man super bei ehemaligen Studierenden sowie im International Office oder in Facebook-Gruppen.

Bitte melde dich an

Bitte einloggen

Irland

HSH-Logo

Kontakt
xLocation: /pages/entdecken/erfahrungsberichte/erfahrungsberichtarchiv/subpages/ct_78697/index.html?rnd=1040720312
Verwandte Beiträge
Aktuelles:
Facebook