Wanderlust

Erfahrungsbericht: Auslandssemester Frankreich

Allgemeine Daten

09.01.2018 - 31.05.2018
Frankreich
Paris

Art des Aufenthalts

Praktikum Auslandssemester Kurzaufenthalt Abschlussarbeit

Hochschule / Betrieb im Ausland

Université Paris Descartes - IUT

Fachrichtung des Betriebs

Medien und Kommunikation

Studiengang

Journalistik

Vor meiner Abreise

Wie war die Praktikums- / Studienplatzsuche?

Ich habe das Institut Universitaire de Technologie (IUT) in der Datenbank der Partnerhochschulen der HsH gefunden. Da für mich erste Priorität war, nach Paris zu gehen, gab es zwei mögliche kooperierende Hochschulen im Bereich Medien und Kommunikation. Ich habe mich für das IUT entschieden, da das Institut zur Université Paris Descartes gehört, einer der größten und renommiertesten Unis in Paris.

Wie war die Zimmer-/Wohnungssuche?

Leicht Mittel Schwer

Meine Unterkunft war...

von Privat Studentenwohnheim Eigene Wohnung Wohngemeinschaft

Über die Zimmer-/Wohnungssuche und Unterkunft

Da es wenig Sinn hat, aus der Ferne eine Wohnung in Paris zu finden, bin ich bereits Anfang Januar, eine Woche vor Unibeginn nach Paris gefahren. Die Zimmersuche in Paris ist wirklich strapaziös, aber ich hatte Glück und habe schon nach ein paar Tagen über eine Internetseite ein Zimmer gefunden. Ein typisches Pariser Dienstmädchenzimmer im 7. Stock eines Hausmanngebäudes, direkt im 2. Arrondissement.

Finanzen und Versicherungen

Welche Versicherungen hast Du vor der Reise abgeschlossen?

Kranken- und Haftpflichtversicherung
Reiseversicherung
Unfallversicherung

Wie lief es mit den Finanzen?

Paris ist einfach verdammt teuer, darauf sollte man sich einstellen. Ich hatte genug finanzielle Ressourcen, bin aber dennoch etwas blauäugig in den Aufenthalt gestolpert, auch wenn ich vorher schon einmal in Paris gelebt habe. Das Stipendium hilft auf jeden Fall, ist aber auch schneller weg, als man denkt.

Art der Finanzierung

Stipendium
Eltern/Familie
Ersparnisse
Darlehen
BaföG

Unterkunft im Monat (ca.)

810

Verpflegung im Monat (ca.)

250

Freizeit im Monat (ca.)

250

Während meines Aufenthalts

Die üblichen Formalitäten...

Da ich den französischen Wohngeldzuschuss CAF beantragen wollte, habe ich mir direkt zu Beginn ein französisches Konto einrichten lassen. Das empfiehlt sich auch, wenn man häufig Geld abheben möchte, im Zweifel fallen beim Abheben mit der deutschen Bankkarte Gebühren an.
Meine deutsche Telefonnummer habe ich behalten, allerdings empfiehlt es sich, insbesondere, wenn man länger in Frankreich zu verweilen plant, doch einen französischen Vertrag abzuschließen, die Konditionen sind oftmals viel günstiger als bei deutschen Verträgen. Der günstigste Anbieter ist Sosh.

Kurzbeschreibung zur Hochschule/Einrichtung...

Das IUT gehört zur großen Pariser Université Descartes, davon merkt man allerdings recht wenig, da die Fakultät einen eigenen Standort, fern des malerischen Hauptcampus im Quartier Latin, hat. Obwohl im schicken 16. Arrondissement gelegen, sind die Gebäude des IUT äußerlich wenig ansprechend, dafür sind alle wichtigen Räume und Personen leicht zu finden. Es gibt eine Mensa, die nicht explizit zu empfehlen ist. Die meisten Studierenden holen sich in den umliegenden Bäckereien im Viertel etwas zu essen.

Tätigkeiten / Inhalte / Lehrveranstaltungen deines Praktikums / Studiums /etc.

Wichtig zu wissen ist, dass am IUT alle Lehrveranstaltungen in einer Art Klassenverband stattfinden. Als Erasmusstudent kann man aus dem kompletten Pool der Veranstaltungen des 1. und 2. Jahres wählen, je nach dem, was man wählt, begleitet man die eine oder andere Klasse häufiger. Ich habe mich für eine eher unkonventionelle Mischung entschieden und so praktisch orientierte Kurse wie Film, aber auch Vorlesungen zu französischem Arbeitsrecht oder Kulturgeschichte besucht.

Wie war der Kontakt zu Kommilitonen/Arbeitskollegen/Einheimischen?

Die Organisation der Kurse als Klassenverband hat als Vorteil, dass man sehr schnell in Kontakt mit den französischen Kommilitonen kommt, direkt am ersten Tag habe ich ein paar Leute kennengelernt, die mich mit Interesse begrüßt und in ihre Gruppe eingeschlossen haben. Alle Studierenden am IUT sind im Durchschnitt 18-20. Der Altersunterschied macht sich schon bemerkbar, wenn man Anfang, Mitte 20 ist, greift man sich schon manchmal an den Kopf und fühlt sich an Schulzeiten erinnert. Es gab viele Gruppenarbeiten und so blieb der Kontakt zu den anderen auch über das ganze Semester relativ rege. Gutes Französisch ist eigentlich ein Muss. Die Veranstaltungen und auch Prüfungsleistungen sind alle auf französisch, am Ende musste ich sogar eine Präsentation vor allen Profs und Studierenden des Fachbereichs halten, eine fordernde, aber letztlich gute Erfahrung.

Was hast Du in deiner Freizeit gemacht?

Ich kenne Paris bereits sehr gut, daher war mein Auslandssemester nicht allzu sehr von touristischen Erkundungen geprägt. Es gibt einige ERASMUS-Gruppen die Kennenlernveranstaltungen, Parties und Reisen innerhalb Frankreichs organiseren. Trotzdem ist Paris eine Millionenstadt und man muss selbst Initiative ergreifen, da es nicht wirklich eine explizite Erasmus- Community gibt. Ich habe mich häufig mit Freunden getroffen, war in Ausstellungen und bin abends ausgegangen.

Nach meiner Rückkehr

Fazit und besondere Erlebnisse

Paris ist immer eine gute Idee. Die Stadt hat unzählige kulturelle Angebote und macht es einem auch aufgrund ihrer Schönheit nicht schwer, sich schnell zuhause zu fühlen.
Das französische Studiensystem ist leistungsorientierter als das deutsche, und auch wenn für Erasmusstudenten immer mal ein Auge zugedrückt wird, kann es insbesondere im letzten Monat des Semesters echt stressig werden.

Wie klappte es mit der Anerkennung der Leistungen für das Studium an der HsH?

Ich ersetze ein Praxissemester, daher ist die Anerkennung nicht kompliziert.

Welche weiteren wichtigen Hinweise hast Du für zukünftige Studierende?

Wenn ihr könnt, wählt eher ein Minimum an Kursen. Erasmus ist nicht ausschließlich zum Studieren da, profitiert von dieser tollen Stadt, lernt Menschen kennen und feiert das Leben. Noten sind zweitrangig.

Wie wirkt sich dein Aufenthalt auf den weiteren Werdegang und die Pläne für weitere Auslandsaufenthalte aus?

Ich habe mich während meines Aufenthalts um ein Praktikum in Paris gekümmert, werde also im Herbst noch einmal zurückkehren.

Bitte melde dich an

Bitte einloggen

Frankreich

HSH-Logo

Verwandte Beiträge