Wanderlust

Erfahrungsbericht: Auslandssemester Schweden

Allgemeine Daten

22.08.2018 - 16.01.2019
Schweden
Karlstad
Triogatan

Art des Aufenthalts

Praktikum Auslandssemester Kurzaufenthalt Abschlussarbeit

Hochschule / Betrieb im Ausland

Universität Karlstad

Fachrichtung des Betriebs

Betriebswirtschaftslehre

Studiengang

Betriebswirtschaftslehre

Vor meiner Abreise

Wie war die Praktikums- / Studienplatzsuche?

Ich habe an dem Erasmus bzw. Hin und Weg Programm der Hochschule Hannover teilgenommen, daher war die Suche der passenden Uni einfacher. Die Universität Karlstad ist eine Partnerhochschule und die Bewerbung, sowie Kursauswahl vereinfacht.

Wie war die Zimmer-/Wohnungssuche?

Leicht Mittel Schwer

Meine Unterkunft war...

von Privat Studentenwohnheim Eigene Wohnung Wohngemeinschaft

Über die Zimmer-/Wohnungssuche und Unterkunft

Die Zimmer, sowie die ganze Einrichtung war in einem sehr guten Zustand, auch die Betreuung durch den Träger war sehr angenehm. Das Zimmer wurde einem direkt mit der Annahme an der Universität zugeteilt und man musste sich dadurch nicht selbst kümmern.

Finanzen und Versicherungen

Welche Versicherungen hast Du vor der Reise abgeschlossen?

Kranken- und Haftpflichtversicherung
Reiseversicherung
Unfallversicherung

Möchtest Du etwas zu den Versicherungen anmerken?

Versichert war man über die Universität, wobei dieses nur die allgemeinen Behandlungen abdeckte (Unfälle, Erkrankungen usw.) ggf. muss eine weitere Versicherung privat abgeschlossen werden.

Wie lief es mit den Finanzen?

Ich wurde durch Erasmus, den Go-out Zuschuss und Auslandsbafög gefördert. Die Miete wurde komplett über das Erasmus-Stependium abgedeckt, die restlichen Ausgaben über den Zuschuss der Hochschule und das Bafög. Wenn man die Förderungen alle kombiniert, sind die Kosten für das Semester eigentlich Komplett gedeckt und ein bisschen Geld für Reisen ist dann auch noch übrig.

Art der Finanzierung

Stipendium
Eltern/Familie
Ersparnisse
Darlehen
BaföG

Unterkunft im Monat (ca.)

400

Verpflegung im Monat (ca.)

200

Freizeit im Monat (ca.)

150

Sonstiges

100

Während meines Aufenthalts

Die üblichen Formalitäten...

Internet war im Wohnheim (Wlan) verfügbar, sowie in der Hochschule. Banken und andere Einrichtungen einfach zu erreichen.

Kurzbeschreibung zur Hochschule/Einrichtung...

Die Universität hat etwa 16.000 Studierende, und ist in einem sehr guten Zustand. Einrichtung, sowie die Gebäude allgemein sehr neu. Auch die Dozenten/ Professoren waren fachlich sehr gut und der allgemeine Umgang miteinander war sehr persönlich.

Tätigkeiten / Inhalte / Lehrveranstaltungen deines Praktikums / Studiums /etc.

Meine Kurse an der Gasthochschule waren Marketing Strategies und Business English. Das Ziel bei Marketing Strategies war es die Grundlagen des Marktings zu erlernen, die Inhalte wurden dann auch in einem Projekt zusammen mit lokalen Unternehmen angewandt. In Business English wurde der formale Umgang mit der Sprach erlernt und vertieft.

Wie war der Kontakt zu Kommilitonen/Arbeitskollegen/Einheimischen?

Die Schweden, sowohl in der Uni als auch privat, waren am Anfang sehr schüchtern und haben die Kontakt mit ausländischen Studenten gemieden. Erst zum Ende des Semesters wurde der Kontakt mehr, aber wirkliche Kontakte/ Freundschaften kamen nicht Zustande.

Was hast Du in deiner Freizeit gemacht?

Dinge in der Umgebung, aber auch weitere Reisen mit anderen Austauschstudenten unternommen. Desweiteren an den Sportangeboten der Hochschule teilgenommen, sowie eine eigene Sportgruppe gegründet. Die Belastung in der Universität war teilweise sehr hoch, sodass nicht viel Zeit übrig blieb, es gab aber auch perioden in dem man genügend Freizeit hatte.

Nach meiner Rückkehr

Fazit und besondere Erlebnisse

Das Auslandsemester ist eine einmalige Erfahrung, die ich jedem Empfehlen würde. Abgesehen von der sprachlichen und fachlichen Kompetenzen die man dort erlernt, lernt man auch andere Länder kennen und trifft viele neue Leute. Besonderes Erlebnisse waren in Schweden definitiv die Reisen in die Natur. In der Gegend um Karlstad gibt es viele See und Wälder die es zu erkunden gilt.

Wie klappte es mit der Anerkennung der Leistungen für das Studium an der HsH?

Die Anerkennung wird vorher schon mit dem Internen learning agreement zugesichert, daher sollte es kein Problem darstellen. Die mögliche Anerkennung ist von Uni und Land unterschiedlich eine allgemeine Zusage gibt es daher nicht, aber in meinen Fall war es möglich die Kurse anzuerkennen.

Welche weiteren wichtigen Hinweise hast Du für zukünftige Studierende?

Die Kurse und die daraus folgende Anerkennung, so früh wie möglich auszuwählen. Manchmal müssen bzgl. der Kurse Bestätigungen von der Professoren eingeholt werden, was Zeit in Anspruch nimmt. Erst nach Auswahl der Kurse und das daraus folgende Learning agreement, wird das Erasmus Stependium ausgezahlt.

Wie wirkt sich dein Aufenthalt auf den weiteren Werdegang und die Pläne für weitere Auslandsaufenthalte aus?

Da mein Auslandssemester anerkannt wird, kann ich ohne Extra-Semester normal weiter studieren und werde dann auch an der Hochschule mein Bachelor beenden.

Bitte melde dich an

Bitte einloggen

Schweden

HSH-Logo

Verwandte Beiträge
Aktuelles:
Facebook