Wanderlust

Erfahrungsbericht: Praktikum USA

Allgemeine Daten

01.09.2018 - 31.01.2019
USA
New York
207 East 32nd Street

Art des Aufenthalts

Praktikum Auslandssemester Kurzaufenthalt Abschlussarbeit

Hochschule / Betrieb im Ausland

Mirko Ilić Corp.

Fachrichtung des Betriebs

Grafikdesign

Studiengang

Visuelle Kommunikation

Vor meiner Abreise

Wie war die Zimmer-/Wohnungssuche?

Leicht Mittel Schwer

Meine Unterkunft war...

von Privat Studentenwohnheim Eigene Wohnung Wohngemeinschaft

Über die Zimmer-/Wohnungssuche und Unterkunft

Auf der Suche nach einer Unterkunft habe ich mich relativ schnell dazu entschieden, in eine Co-Living Community zu gehen. Hauptgrund dafür war vor allem, dass ich neue Leute kennen lernen wollte.
Gewählt habe ich den Outpost Club. Die Abwicklung war recht unkompliziert. Ich habe ein Zimmer in dem East Bushwick House bekommen und es mir mit zwei weiteren Mädels geteilt. Platz war nicht wirklich reichlich vorhanden. Soweit man nicht gerade eines der super teuren Zimmer für sich allein hat, muss man sich einen Raum, der für eine Person entspannt zu nutzen wäre, zu dritt teilen. Und auch der Stauraum für Kleidung im Zimmer und Essen und Trinken in der Küche fiel sehr dürftig aus. Man hat es trotzdem irgendwie gemanagt.
Neben den eigenen Zimmern gibt es die Gemeinschaftsräume - Küche, Wohnraum, Bad - die man mit allen gemeinsam nutzt - Bäder gab es glücklicherweise zwei. Selbst in der Phase in der wir neun Mädels auf unserem Stockwerk waren haben wir uns gut organisieren können mit den Zeiten.
Ich war sehr glücklich mit meinem Stockwerk und den allermeisten meiner Mitbewohner. Wir haben mitbekommen, wie es auf den anderen Stockwerken zuging und das war alles andere als sauber, entspannt oder gemütlich. Es hängt vieles an den Mitbewohnern, aber auch die Einrichtung war einfach auf den anderen Stockwerken nicht so gemütlich.
Wenn man das Glück hat und mit lieben Menschen zusammen wohnt, mit denen man gut auskommt und die entspannt sind, dann kann ich diese Art der Unterkunft empfehlen. Allerdings ist nicht zu vergessen, dass es durchaus Apartments zu den gleichen Preisen zu finden gibt und wahrscheinlich auch günstigere Co-Living Communities.

Finanzen und Versicherungen

Welche Versicherungen hast Du vor der Reise abgeschlossen?

Kranken- und Haftpflichtversicherung
Reiseversicherung
Unfallversicherung

Wie lief es mit den Finanzen?

Dadurch dass der Outpost Club Haushaltsutensilien wie Küchenpapier, Spülmittel, Waschmittel usw. gestellt hat, konnte ich ein wenig einsparen.
Zum lunch geht Mirko jeden Tag mit seinen Angestellten in Restaurants. Das hat mir einen großen Anteil der Kosten für die Verpflegung gespart.
Eine der festen Kosten war für mich dann noch die MetroCard, die monatlich ca. 110$ kostet. Die habe ich nach dem zweiten Monat von Mirko gestellt bekommen.
Ansonsten muss man für einige Dinge nur wissen wo man sie kauft und seine Ausgaben mit einem gesunden Menschenverstand einteilen, dann kommt man auch in einer teuren Stadt wie New York gut über die Runden.

Art der Finanzierung

Stipendium
Eltern/Familie
Ersparnisse
Darlehen
BaföG

Unterkunft im Monat (ca.)

880

Verpflegung im Monat (ca.)

200

Freizeit im Monat (ca.)

150

Sonstiges

270

Während meines Aufenthalts

Kurzbeschreibung zur Hochschule/Einrichtung...

In New York fühle ich mich absolut wohl. Sie als eine neue, wenn auch nun nur vorübergehende "Heimat" anzunehmen war für mich eine riesige Freude und ein absoluter Traum. Das hat mir somit sicher auch den Start ins Praktikum erleichtert.
Bei Mirko habe ich Design Tätigkeiten wie auch Assistenz Aufgaben übernommen. Wir haben unter anderem an diversen Logos inkl. CI, einem Buch und Etiketten gearbeitet.
Ich habe einen guten Einblick in die Kommunikationswege zwischen verschiedenen Parteien in der Branche bekommen. Mirko ist ein herausfordernder und fördernder Lehrer und wenn ich als Praktikantin mal nicht so viel zu tun hatte, konnte ich mich durch die prall gefüllten Bücher Regale im Studio blättern.

Nach meiner Rückkehr

Wie klappte es mit der Anerkennung der Leistungen für das Studium an der HsH?

In unserem Studiengang ist ein Praktikum ab dem 5. Semester von mindestens 19 Wochen zu absolvieren. Wo wir dies ableisten obliegt uns selbst. Mir wurde mein Praktikum wie vorgesehen angerechnet.

Welche weiteren wichtigen Hinweise hast Du für zukünftige Studierende?

Wie bekannt hilft es sich rechtzeitig um sein Vorhaben zu kümmern. Es ist zwar einiges im Vorfeld zu erledigen und aufzuwenden, aber wenn man vor ein wenig Organisationsarbeit nicht zurück schreckt, dann ist der Prozess definitiv ohne großen Stress zu bewältigen. Für mich hat es sich mehr als gelohnt und ich bin wahnsinnig dankbar für diese Chance.

Wie wirkt sich dein Aufenthalt auf den weiteren Werdegang und die Pläne für weitere Auslandsaufenthalte aus?

Mir hat dieses Semester in New York viel Energie und einiges mehr gegeben.
Ich bin definitiv daran interessiert ein weiteres Auslandssemester zu machen.

Bitte melde dich an

Bitte einloggen

USA

HSH-Logo

Verwandte Beiträge
Aktuelles:
Facebook