Wanderlust

Erfahrungsbericht: Auslandssemester Japan

Allgemeine Daten

03.04.2018 - 28.02.2019
Japan
Hiroshima
広島市安佐南区大塚東3丁目4番6号さくら3B-6

Art des Aufenthalts

Praktikum Auslandssemester Kurzaufenthalt Abschlussarbeit

Hochschule / Betrieb im Ausland

Hiroshima City University

Fachrichtung des Betriebs

Wirtschaft

Studiengang

Wirtschaft

Vor meiner Abreise

Wie war die Praktikums- / Studienplatzsuche?

Mir war von Anfang an klar, dass ich in Japan studieren möchte, weshalb die HCU als Partnerhochschule in Frage kam.

Wie war die Zimmer-/Wohnungssuche?

Leicht Mittel Schwer

Meine Unterkunft war...

von Privat Studentenwohnheim Eigene Wohnung Wohngemeinschaft

Über die Zimmer-/Wohnungssuche und Unterkunft

Das Studentenwohnheim ist sehr modern und 2018 gebaut worden. Pro Abteil wohnen 6 Personen jeweils in Einzelzimmern. Diese teilen sich zusammen eine Küche, eine Dusche und 2 Toiletten. Balkone gibt es auch.

Finanzen und Versicherungen

Welche Versicherungen hast Du vor der Reise abgeschlossen?

Kranken- und Haftpflichtversicherung
Reiseversicherung
Unfallversicherung

Wie lief es mit den Finanzen?

Ich hatte ein HUW-Stipendium und arbeitete nebenbei.

Art der Finanzierung

Stipendium
Eltern/Familie
Ersparnisse
Darlehen
BaföG

Unterkunft im Monat (ca.)

200

Verpflegung im Monat (ca.)

200

Freizeit im Monat (ca.)

100

Sonstiges

100

Während meines Aufenthalts

Die üblichen Formalitäten...

Jap. Postbank und Hiroshima Bank sind zu empfehlen.

Tätigkeiten / Inhalte / Lehrveranstaltungen deines Praktikums / Studiums /etc.

Ich habe mich über die Kurse informiert und die Anerkennungsmöglichkeiten erfragt.
Bei der Kurswahl muss man sich über die eigenen Sprachfähigkeiten im Klaren sein.
Da die internationale Fakultät der HCU (国際学部) aus Gesellschaftslehre, internationaler BWL und weiteren Fachrichtungen besteht, muss man darauf achten, welche Kurse zu welcher Fachrichtung gehören. Bei einem Kurs aus Gesellschaftslehre werden ein gänzlich anderes Vokabular und Grundwissen vorausgesetzt, als bei einem BWL-Kurs.

Wie war der Kontakt zu Kommilitonen/Arbeitskollegen/Einheimischen?

Man sollte schnell mit jap. Kommilitonen in Kontakt kommen und vieles in der Gruppe erarbeiten.
Als Freunde bevorzugte ich dennoch Berfstätige, da jap. Studenten etwas unreif sind.

Was hast Du in deiner Freizeit gemacht?

Klubaktivitäten sind zu empfehlen. Dort bekommt man Einblick in jap. Traditionen, kann Kontakte knüpfen und einen Ausgleich zum Lernen finden.

Mir waren Kontakte zu jap. Angestellten sehr wichtig. Daher habe ich mich oft mit Kollegen getroffen, um z.B. in eine Kneipe zu gehen. Ausgehmöglichkeiten sind in Hiroshimas Innenstadt reichlich vorhanden.

Nach meiner Rückkehr

Fazit und besondere Erlebnisse

Obwohl das jap. Bildungssystem eher schwach ist (fehlende Teamarbeit, Präsentationen, Praxisnähe), lohnt sich ein Aufenthalt in Japan. Hiermit kann man seine Lernfähigkeit und soft skills zeigen. Es werden auch andere Perspektiven auf verschiedene Themen vermittelt.

Wie klappte es mit der Anerkennung der Leistungen für das Studium an der HsH?

Das 1. Semester wurde als Praktikum anerkannt und die Kurse des 2. Semesters einzeln.

Welche weiteren wichtigen Hinweise hast Du für zukünftige Studierende?

Eine Zusammenfassung mit weiteren Hinweisen können Sie beim TIP der Fakultät 4 anfordern.

Wie wirkt sich dein Aufenthalt auf den weiteren Werdegang und die Pläne für weitere Auslandsaufenthalte aus?

Ich möchte auf den Erfahrungen und Kontaktknüpfungen aufbauen, indem ich in Japan arbeite.

Bitte melde dich an

Bitte einloggen

Japan

HSH-Logo

Verwandte Beiträge
Aktuelles:
Facebook