Wanderlust

Erfahrungsbericht: Auslandssemester Schweden

Schloss am Campus
Schloss am Campus
Campus Januar/Februar
Campus Januar/Februar

Allgemeine Daten

21.01.2019 - 09.06.2019
Schweden
Växjö
P G Vejdes väg 16

Art des Aufenthalts

Praktikum Auslandssemester Kurzaufenthalt Abschlussarbeit

Hochschule / Betrieb im Ausland

Linnaeus University

Fachrichtung des Betriebs

Faculty of Technology

Studiengang

Elektro- und Informationstechnik (hier vor allem Computer Science)

Vor meiner Abreise

Wie war die Praktikums- / Studienplatzsuche?

Den Studienplatz zu bekommen war kein Problem, sehr gute Kommunikation mit der Universität.

Wie war die Zimmer-/Wohnungssuche?

Leicht Mittel Schwer

Meine Unterkunft war...

von Privat Studentenwohnheim Eigene Wohnung Wohngemeinschaft

Über die Zimmer-/Wohnungssuche und Unterkunft

Zur Wohnungssuche:
Wohnungen werden Erasmus Studenten leider nicht mehr gestellt. Die besten Wohnungen (auf dem Campus und relativ billig) gibt es über "Växjöbostäder". Dabei gilt ein Punktesystem bei dem jeder angemeldete Account einen Punkt pro Tag bekommt. Gute Wohnungen gibt es ab so 200 - 300 Punkten, also unbedingt rechtzeitig anmelden! (auf https://www.boplats.vaxjo.se/English.aspx)

Zur Unterkunft:
Ich hatte ab dem 01.02. einen Platz in einem Studentenwohnheim auf dem Campus (die ersten zwei Wochen über Airbnb etwas außerhalb). Da gab es dann ein kleines möbliertes Zimmer mit eigenem Bad und geteilter Küche für ca. 300 Euro im Monat. Dinge wie Bettzeug, Küchenutensilien und Router musste Ich selbst besorgen, ist aber je nach Wohnheim und Vormieter unterschiedlich.

Finanzen und Versicherungen

Welche Versicherungen hast Du vor der Reise abgeschlossen?

Kranken- und Haftpflichtversicherung
Reiseversicherung
Unfallversicherung

Möchtest Du etwas zu den Versicherungen anmerken?

Versicherung läuft über Erasmus.

Art der Finanzierung

Stipendium
Eltern/Familie
Ersparnisse
Darlehen
BaföG

Unterkunft im Monat (ca.)

300

Verpflegung im Monat (ca.)

200

Freizeit im Monat (ca.)

150

Sonstiges

100

Während meines Aufenthalts

Kurzbeschreibung zur Hochschule/Einrichtung...

Die Universität war sehr schön - Ein sehr großer Campus umgeben von Seen und Natur. Gibt auch eine Sporthalle und einige Läden / Restaurants. Große Supermärkte sind 5-10 min zu Fuß entfernt, die Stadt ca. 15 min mit dem Fahrrad. Generell lohnt es sich sich ein Fahrrad zu besorgen (Second-Hand über fb oder "Tempus" sind die auch sehr günstig).

Tätigkeiten / Inhalte / Lehrveranstaltungen deines Praktikums / Studiums /etc.

Das Semester ist in Schweden deutlich anders aufgebaut als in Hannover: Es gibt vier Perioden und man kann sich Kurse mit bestimmten "Workloads" raussuchen (diese sollte insgesamt 100% betragen). Ich hatte zum Beispiel 2 Kurse mit jeweils 50% Workload über die ersten zwei Perioden und 2 über die restlichen 2 Perioden. Pro Kurs gibt es wöchentlich bloß 1-2 Vorlesungen, man muss also viel selbst für sich lernen. Die Schwierigkeit ist dabei stark vom jeweiligen Kurs abhängig aber insgesamt etwa ähnlich wie bei uns.

Wie war der Kontakt zu Kommilitonen/Arbeitskollegen/Einheimischen?

Da die Linnaeus Unversität sehr international ist, lernt man viele Leute aus anderen Ländern kennen. Die am besten vertretene Gruppe war dabei (natürlich) Deutschland, aber auch viele andere Länder (Amerika, Frankreich, Japan, etc). Vom VIS (Växjö Internation Students) werden einige Events organisiert, zum Beispiel zum Kennenlernen oder Party machen, dadurch kommt man schnell mit Leuten in Kontakt.
Überraschenderweise habe ich in meiner Zeit dort kaum schwedische Leute näher kennengelernt, da diese etwas weniger offen sind.

Was hast Du in deiner Freizeit gemacht?

In meiner Freizeit habe ich viel Sport gemacht. Von einer Facebook Gruppe werden z.B. oft am Sonntag Hikes geplant die vom Campus starten. Der VIS spendiert bei Mitgliedschaft außerdem jeden Samstag 2 Stunden Sport in der Halle "Olympen", wo man dann Volleyball, Badminton, Tischtennis usw. spielen kann. Fußball, Fitnessstudio und anderes gibt es auch (gegen Gebühr).

Partymäßig gibt es zwei Studentenpubs auf dem Campus (besonders "Slottstallarna" ist sehr zu empfehlen für internationale Studenten).

Mehr kann man natürlich außerhalb von Växjö machen - sehr empfehlenswert ist mindestens (VIS organisierte Reise nach) Lappland, Stockholm und Visby (Gotland).

Nach meiner Rückkehr

Wie klappte es mit der Anerkennung der Leistungen für das Studium an der HsH?

Credits wurden alle wie vereinbart angerechnet. Einige Credits gehen dabei üblicherweise verloren, da die Kurse in Växjö 7,5 statt 5 Credits geben. Außerdem musste ich das Studienprojekt welches für das 6.Semester vorgesehen ist nacharbeiten. Zur Notenumrechnung: Die schwedischen Noten A,B,C,D,E werden bisher zu 1.0, 1.7, 2.3, 3.0 und 4.0 umgerechnet.

Welche weiteren wichtigen Hinweise hast Du für zukünftige Studierende?

Wie gesagt, so früh wie möglich für die Wohnungssuche anmelden! Außerdem wird in Schweden oft eine Sozialnummer gebraucht, die bekommt man aber nicht wenn man nur ein Semester dableibt. Stattdessen benutzt man eine "T-nummer" die sich aus Geburtstag, "T" und einer Nummer zusammensetzt.

Bitte melde dich an

Bitte einloggen

Schweden

HSH-Logo

Verwandte Beiträge