Wanderlust

Erfahrungsbericht: Auslandssemester China

Allgemeine Daten

01.03.2018 - 18.12.2018
China
Hangzhou Shi
318 Liuhe Rd

Art des Aufenthalts

Praktikum Auslandssemester Kurzaufenthalt Abschlussarbeit

Hochschule / Betrieb im Ausland

Zhejiang University of Science and Technology

Studiengang

International Business Studies

Vor meiner Abreise

Wie war die Praktikums- / Studienplatzsuche?

Die Studienplatzsuche gestaltete sich insofern leicht, als dass es ein Pflichtaufenthalt während meines Studium ist und ich somit alle Informationen zu meiner Partneruniversität bereits im ersten Semester erhielt.

Wie war die Zimmer-/Wohnungssuche?

Leicht Mittel Schwer

Meine Unterkunft war...

von Privat Studentenwohnheim Eigene Wohnung Wohngemeinschaft

Über die Zimmer-/Wohnungssuche und Unterkunft

Ich habe, gemeinsam mit meinen Freunden, im Studentenwohnheim auf dem Campus gelebt. Jeder hatte ein eigenes Zimmer samt Bad. Die Verhältnisse sind nicht mit deutschen Zimmern zu vergleichen, wenn man sich aber darauf einlassen kann, werden auch die Zimmer der chinesischen Wohnheime gemütlich und wie ein Zuhause.

Finanzen und Versicherungen

Welche Versicherungen hast Du vor der Reise abgeschlossen?

Kranken- und Haftpflichtversicherung
Reiseversicherung
Unfallversicherung

Art der Finanzierung

Stipendium
Eltern/Familie
Ersparnisse
Darlehen
BaföG

Unterkunft im Monat (ca.)

150

Verpflegung im Monat (ca.)

200

Freizeit im Monat (ca.)

200

Während meines Aufenthalts

Die üblichen Formalitäten...

China ist sehr bürokratisch und für jedes Dokument braucht man ein vielfaches an Unterschriften. Zu Beginn läuft man also viel von einer Behörde zur nächsten und muss Papierkram erledigen, am Ende klappt dann aber alles, man gewöhnt sich dran und es kann losgehen.

Kurzbeschreibung zur Hochschule/Einrichtung...

Die Hochschule war recht groß und international. Es waren wirklich viele international Studierende in unserem Wohnheim und den Vorlesungen. Der Campus selbst war extrem schön und grün, super zum sich wohlfühlen.

Wie war der Kontakt zu Kommilitonen/Arbeitskollegen/Einheimischen?

Insbesondere der Kontakt zu anderen internationalen Studierenden war schnell geschaffen, da viele ebenfalls im Wohnheim wohnten und man sich so ganz ungezwungen und schnell kennen lernen konnte.

Was hast Du in deiner Freizeit gemacht?

Ein großer Aspekt der Freizeitgestaltung war das Rollerfahren. Wir alle, und auch alle Einheimischen, hatten elektrische Roller und haben damit regelmäßig Ausflüge gemacht, an Seen, in die Stadt, oder um einfach die Gegend zu erkundigen.

Nach meiner Rückkehr

Fazit und besondere Erlebnisse

China ist ein extrem diverses Land und hat eine Kultur, die sehr fern von unserer Deutschen Kultur ist. Lässt man sich auf das Fremde aber ein, erlebt man tolle und beeindruckende, unvergessliche Momente, die einen lange prägen können.

Wie klappte es mit der Anerkennung der Leistungen für das Studium an der HsH?

Die Kurse wurden über Learning Agreements angerechnet und unsere Studiengangsleitung hat dabei unterstützt.

Bitte melde dich an

Bitte einloggen

China

HSH-Logo

Verwandte Beiträge