Wanderlust

Erfahrungsbericht: Auslandssemester Niederlande

Allgemeine Daten

01.02.2019 - 06.07.2019
Niederlande
Groningen
Winschoterdiep

Art des Aufenthalts

Praktikum Auslandssemester Kurzaufenthalt Abschlussarbeit

Hochschule / Betrieb im Ausland

Hanzehogeschool Groningen

Studiengang

International Industrial Entrepeneurship

Vor meiner Abreise

Wie war die Praktikums- / Studienplatzsuche?

Den Studienplatz habe ich über die Beratung des International Coordinators gefunden. Durch die Beratung hatte ich einen ersten Ansatzpunkt und konnte dann auf der Internetseite der Partnerhochschule recherchieren.
Ansonsten ist es relativ schwierig, für so einen speziellen Bereich wie die Technische Redaktion ein geeignetes Austauschprogramm zu finden. Daher würde ich immer die Beratung und viel Zeit für Recherche empfehlen.

Wie war die Zimmer-/Wohnungssuche?

Leicht Mittel Schwer

Meine Unterkunft war...

von Privat Studentenwohnheim Eigene Wohnung Wohngemeinschaft

Über die Zimmer-/Wohnungssuche und Unterkunft

Es war leichter als gedacht, ein Wohnheimszimmer zu bekommen. Andere Unterkünfte sind etwas schwieriger zu finden, dafür aber häufig günstiger.

Finanzen und Versicherungen

Welche Versicherungen hast Du vor der Reise abgeschlossen?

Kranken- und Haftpflichtversicherung
Reiseversicherung
Unfallversicherung

Wie lief es mit den Finanzen?

Mit den Finanzen lief es ganz gut obwohl ich mit der Förderung durch Erasmus nur die Miete für die Hälfte meines Aufenthaltes zahlen konnte. Das Semester in Groningen ist deutlich länger als der Förderungszeitraum und die Lebenshaltungskosten in den Niederlanden sind vergleichsweise hoch.

Art der Finanzierung

Stipendium
Eltern/Familie
Ersparnisse
Darlehen
BaföG

Unterkunft im Monat (ca.)

496

Verpflegung im Monat (ca.)

150

Freizeit im Monat (ca.)

100

Während meines Aufenthalts

Die üblichen Formalitäten...

Die An- und Abmeldung im Bürgeramt ist sehr unkompliziert. Für die Anmeldung gab es am Welcome-Day der Hochschule einige Informationen und die Abmeldung kann per E-Mail erfolgen. Termine kann man online machen.
Ein Bankkonto habe ich nicht eröffnet, da ich problemlos meine deutsche EC-Karte oder Kreditkarte verwenden konnte. Auch zum Beispiel das Druckkonto der Hochschule konnte ich mit meiner Kreditkarte aufladen. Ein niederländisches Konto würde ich nur bei einem längeren Aufenthalt eröffnen, da dass online einfacher ist, denn niederländische Seiten nutzen oft ein eigenes System statt paypal.

Kurzbeschreibung zur Hochschule/Einrichtung...

Die Hanzehogeschool Groningen ist eine Hochschule, die ein sehr breites Angebot hat. Ich war an der School of Engineering.

Tätigkeiten / Inhalte / Lehrveranstaltungen deines Praktikums / Studiums /etc.

Meine Lehrveranstaltungen waren eine Mischung aus Vorlesungen und Seminaren in kleineren Gruppen. Anwesenheitspflicht gab es selten, aber man musste manchmal zur Anwesenheitskontrolle online einen Code eintragen. Das befand sich alles noch eher in der Testphase.
Allgemein ist das Programm eine Mischung aus Wirtschaft und Technik. Das Niveau war niedriger, als ich es aus meinem bisheringen Studium gewöhnt war, aber die schiere Menge und der Zeitdruck haben es sehr anstrengend gemacht.
Das Semester ist in zwei Blöcke unterteilt, wodurch die Vorlesungszeit meist nur aus 5 Wochen bestand.
Bei den Prüfungsleistungen handelte es sich um Klausuren und ein Projekt pro Block.

Wie war der Kontakt zu Kommilitonen/Arbeitskollegen/Einheimischen?

Der Kontakt zu Kommilitonen war gut. Die Austauschstudenten und niederländischen Studenten waren immer gemischt während der Veranstaltungen, Seminare und Gruppenarbeiten. Dadurch konnte ich leicht neue Kontakte knüpfen.

Was hast Du in deiner Freizeit gemacht?

Groningen bietet sehr viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Vom Martiniturm hat man einen schönen Blick über die Stadt, es gibt viele Cafes und Restaurants und kleine Läden. Bei schönem Wetter war ich im Park oder auch beim Reitdiephaven, der nur 5min mit dem Fahrrad vom Campus entfernt ist. Es gibt außerdem ein großes Hochschulsportangebot. Der Eintritt im Groninger Museum ist für Studenten, die in Groningen studieren, kostenlos.

Nach meiner Rückkehr

Fazit und besondere Erlebnisse

Ein Auslandssemester ist eine sehr gute Möglichkeit, eine andere Art des Studierens und neue Leute kennenzulernen.

Wie klappte es mit der Anerkennung der Leistungen für das Studium an der HsH?

Meine Leistungen wurden mir problemlos anerkannt.

Welche weiteren wichtigen Hinweise hast Du für zukünftige Studierende?

Nehmt unbedingt an der Introduction week teil, sei es die vom ESN oder eine andere! Man kann dort sehr leicht viele neue Kontakte knüpfen und der Einstieg ins Auslandssemester fällt viel leichter.
Um Dinge wie ein Fahrrad (swapfiets) oder die persönliche OV-card (zum Bus- und Zugfahren) kann man sich schon vor der Ankunft online kümmern. Dann ist man vor Ort schneller mobil. Für mich war es die ersten Tage ohne Fahrrad relativ schwierig, überall pünktlich bei der introduction week zu sein, da das Busnetz in Groningen nicht wirklich gut ist.

Wie wirkt sich dein Aufenthalt auf den weiteren Werdegang und die Pläne für weitere Auslandsaufenthalte aus?

Ich werde meine Pflichtpraktikum ab August auch im Ausland absolvieren. Weitere Auslandsaufenthalte plane ich bisher nicht, aber ich könnte es mit vorstellen, im Ausland zu arbeiten.

Bitte melde dich an

Bitte einloggen

Niederlande

HSH-Logo

Verwandte Beiträge