Wanderlust

Erfahrungsbericht: Auslandssemester Portugal

Bairro Alto
Bairro Alto
Azoren
Azoren

Allgemeine Daten

16.02.2019 - 30.06.2019
Portugal
Lissabon
Travessa Poco da Cidade 14

Art des Aufenthalts

Praktikum Auslandssemester Kurzaufenthalt Abschlussarbeit

Hochschule / Betrieb im Ausland

Instituto Superior de Comunicação Empresarial - ISCEM

Fachrichtung des Betriebs

Kommunikation/ Marketing

Studiengang

Marketing Management/ Communication

Vor meiner Abreise

Wie war die Praktikums- / Studienplatzsuche?

Die Studienplatzsuche war einfach, da die ISCEM eine Partnerhochschule der Hochschule Hannover ist. Ich habe mich auf das Erasmus Stipendien-Programm unserer Hochschule beworben und als Erstwunsch Lissabon angegeben.

Wie war die Zimmer-/Wohnungssuche?

Leicht Mittel Schwer

Meine Unterkunft war...

von Privat Studentenwohnheim Eigene Wohnung Wohngemeinschaft

Über die Zimmer-/Wohnungssuche und Unterkunft

Gerade im Stadtzentrum in Lissabon sind die Mieten in den letzten Jahren stark angestiegen, deshalb ist es sinnvoll, früh mit der Suche zu beginnen. Ich habe mein Zimmer über die Plattform Uniplaces gebucht. Bei der Buchung zahlt man eine Bearbeitungsgebühr an Uniplaces in Höhe von 160 Euro, allerdings gewährleistet Uniplaces, dass das Zimmer auch wirklich so ist, wie beschrieben. Falls nicht, kann man innerhalb der ersten 24 Stunden ausziehen, ohne dabei finanzielle Verluste zu machen.
Ich habe auch einige Leute kennengelernt, die ihr Zimmer über Facebook Gruppen gefunden haben, meistens war die Miete dieser Wohnungen leicht geringer und natürlich muss auch keine Bearbeitungsgebühr gezahlt werden.

Finanzen und Versicherungen

Welche Versicherungen hast Du vor der Reise abgeschlossen?

Kranken- und Haftpflichtversicherung
Reiseversicherung
Unfallversicherung

Möchtest Du etwas zu den Versicherungen anmerken?

Ich habe eine Zusatzversicherung bei der Allianz abgeschlossen, wobei ich die "Real-Time Option" gewählt habe. Vorteil hierbei ist, dass man vor einem Arztbesuch bei der Allianz anruft und kurz schildert um was es geht. Anschließend lädt die Allianz entsprechend der Beschreibung Geld auf die Versicherungskarte, mit welcher man dann beim Arzt und in der Apotheke bezahlen kann ohne selber Geld auszulegen, welches man sich dann von seiner eigenen Krankenkasse wiederholen muss. In Lissabon sind Allgemeinmediziner eher in Krankenhäusern angesiedelt, weshalb man bei einem Arztbesuch meist direkt ins Krankenhaus geht. Meine gesetzliche Versicherung bei der AOK hätte hier nur die Kosten für den Besuch bei einem öffentlichen Krankenhaus erstattet. Ich würde allerdings jedem empfehlen, die privaten Krankenhäuser aufzusuchen, da die Wartezeiten um einiges kürzer sind und die Betreuung meist besser ist. Auch hier kam mir die Zusatzversicherung sehr zugute, da diese auch die Kosten für private Krankenhäuser übernommen hat.

Wie lief es mit den Finanzen?

Ich habe vor meinen Erasmus Semester neben meinem Studium als Werkstudent gearbeitet und konnte so etwas Geld sparen. Zusätzlich hatte ich noch ein paar Ersparnisse, da ich vor meinem Studium gearbeitet habe. Außerdem habe ich von meinen Eltern das Kindergeld überwiesen bekommen und natürlich auch das Erasmus Stipendium genutzt.

Art der Finanzierung

Stipendium
Eltern/Familie
Ersparnisse
Darlehen
BaföG

Unterkunft im Monat (ca.)

425€

Verpflegung im Monat (ca.)

150€

Freizeit im Monat (ca.)

200€

Sonstiges

100€

Während meines Aufenthalts

Die üblichen Formalitäten...

Für Telefon und Internet fallen keine weiteren Gebühren an, da die EU ja nicht verlassen wird. Auch ein Bankkonto habe ich nicht eingerichtet, jedoch werden in manchen kleineren Shops und Restaurants nur portugiesische Bankkarten angenommen, weshalb die Beantragung eines portugiesischen Bankkontos schon Vorteile mit sich bringen kann.

Kurzbeschreibung zur Hochschule/Einrichtung...

Die ISCEM ist eine kleine private Hochschule für Kommunikation und Marketing. Sie liegt, im Gegensatz zu anderen Unis und Hochschulen, im Herzen Lissabons, im Viertel Principe Real. Direkt gegenüber von der Uni ist außerdem ein wunderschöner Park, indem man nach oder zwischen den Vorlesungen entspannen kann.
Das Gebäude der ISCEM ist eine alte Villa mit Stuck an den Decken. Die Uni hat nur circa 7 "Klassenräume" und ist auch von der Ausstattung her nicht mit der Hochschule Hannover zu vergleichen, da es beispielsweise nur eine sehr kleine Bibliothek gibt, keine Mensa und auch keine Möglichkeiten zum Drucken oder Scannen. Ein richtiges Campusleben gibt es deshalb nicht. Das alles habe ich jedoch nicht als störend empfunden, da die gute Lage der Uni sowie die herzlichen und hilfsbereiten Professoren dies wieder wett machen.

Tätigkeiten / Inhalte / Lehrveranstaltungen deines Praktikums / Studiums /etc.

Ich habe Kurse wie Brand Management, International Marketing, Customer Relationship Management, Human Resource Management und Digital Marketing belegt. Man kann generell zwischen zwei Evaluationsmethoden wählen: Continuous oder Frequency. Bei der Continuous Methode verpflichtet man sich, mindestens 75% der Vorlesungszeit anwesend zu sein und man hat innerhalb des Semesters eine Klausur und eine Gruppen- oder Hausarbeit sowie am Ende eine Klausur. Bei der Frequency Methode hat man nur eine Klausur am Ende des Semesters, was zu Folge hat, dass man eine Note im Bereich "sehr gut" nochmals vor einer Jury verteidigen muss. Zwischen diesen Methoden kann man für jeden Kurs einzeln wählen. Ich kann empfehlen sich für einen Mix aus beiden Methoden zu entscheiden, da man so am Ende des Semesters nicht mehr viel Stress hat und da man aus den Gruppenarbeiten mit anderen Studierenden mehr mitnehmen kann, als nur aus einer Klausur.
Zudem habe ich ein Projekt belegt, in welchem wir 2 Wochen lang an der Verbesserung der internen Kommunikation der Airline TAP gearbeitet haben.

Wie war der Kontakt zu Kommilitonen/Arbeitskollegen/Einheimischen?

Den Kontakt zu Einheimischen hatte ich an der Uni eher weniger, da die Erasmus Studenten extra Kurse auf Englisch belegen und meist nicht dieselben Kurse wie die Portugiesen belegen. Allerdings habe ich ab und zu in einer portugiesischen Mannschaft Volleyball gespielt und wurde dort immer mit offenen Armen von den Portugiesen empfangen. Lissabon selber ist eine super internationale Stadt mit sehr vielen Erasmus Studierenden, weshalb ich schnell eine große Gruppe aus Kommilitonen und anderen Austausch-Studierenden unterschiedlicher Nationalitäten gefunden habe.

Nach meiner Rückkehr

Fazit und besondere Erlebnisse

Schlussendlich kann ich sagen, dass das Semester in Lissabon NOCH besser war, als ich gedacht hätte. Ich bin total dankbar für diese schöne, sonnige Zeit, in der ich so viele liebe Menschen kennengelernt habe und aus denen ich sehr viel für mich selber mitnehmen kann. Es ist ein sehr schönes Gefühl, Freunde aus den unterschiedlichsten Ländern zu haben und ich bin mir sicher, dass ich auch in Zukunft noch schöne Tage mit meiner "Erasmus Truppe" erleben werde, ob in Lissabon, Paris, Südtirol oder ganz wo anders.

Wie klappte es mit der Anerkennung der Leistungen für das Studium an der HsH?

Die Anerkennung an der HsH ist durch das zuvor abgeschlossene Learning Agreement geregelt. Da ich einige Kurse, die ich eigentlich belegen wollte nicht belegen konnte (nur auf Portugiesisch, Zeitüberschneidung, ...) musste ich hierfür noch einmal Rücksprache mit dem International Coordinator meiner Fakultät halten.

Welche weiteren wichtigen Hinweise hast Du für zukünftige Studierende?

Unterschätzt die Temperaturen in den Nächten Portugals nicht, gerade im Frühling sind Jacke und Schal nicht unangebracht. Und freundet euch schon mal mit Bergauflaufen und Treppensteigen an :)

Wie wirkt sich dein Aufenthalt auf den weiteren Werdegang und die Pläne für weitere Auslandsaufenthalte aus?

Mein Auslandssemester hat meine Motivation den Master zu machen und dort ebefalls ein Auslandssemester oder ein Praktikum im Ausland einzuschieben auf jeden Fall nochmal gesteigert.

Bitte melde dich an

Bitte einloggen

Portugal

HSH-Logo

Verwandte Beiträge
Aktuelles:
Facebook