Wanderlust

Erfahrungsbericht: Auslandssemester Finnland

Allgemeine Daten

01.09.2018 - 31.05.2019
Finnland

Art des Aufenthalts

Praktikum Auslandssemester Kurzaufenthalt Abschlussarbeit

Hochschule / Betrieb im Ausland

Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Studiengang

International Business Studies

Vor meiner Abreise

Wie war die Praktikums- / Studienplatzsuche?

Bereits mit der Bewerbung auf den Studienplatz International Business musste man sich auf eine Partnerhochschule bewerben. Man hatte seinen Platz an der Partnerhochschule also bereits mit der Zusage für den Studiengang sicher.

Wie war die Zimmer-/Wohnungssuche?

Leicht Mittel Schwer

Meine Unterkunft war...

von Privat Studentenwohnheim Eigene Wohnung Wohngemeinschaft

Über die Zimmer-/Wohnungssuche und Unterkunft

Es ist sehr einfach in Seinäjoki eine Wohnung zu finden, da es ein großes und sehr preisgünstiges Studentenwohnheim direkt neben der Uni gibt. Wenn man sich frühzeitig bewirbt, gibt es hierin der Regel auch keine Probleme einen Platz zu bekommen. Man kann sich auf verschiedene Arten von Wohnungen bewerben: 2er WGs, 3er WGs, Zimmer mit eigenem Bad, etc.

Finanzen und Versicherungen

Welche Versicherungen hast Du vor der Reise abgeschlossen?

Kranken- und Haftpflichtversicherung
Reiseversicherung
Unfallversicherung

Art der Finanzierung

Stipendium
Eltern/Familie
Ersparnisse
Darlehen
BaföG

Unterkunft im Monat (ca.)

250

Verpflegung im Monat (ca.)

150

Freizeit im Monat (ca.)

150

Während meines Aufenthalts

Kurzbeschreibung zur Hochschule/Einrichtung...

Die Hochschule ist sehr modern und wirklich gut ausgestattet. Vorlesungsräume mit moderner Technik, sehr gute und günstige Mensa, integrierter Fitnessraum, etc.

Tätigkeiten / Inhalte / Lehrveranstaltungen deines Praktikums / Studiums /etc.

Die Lehrveranstaltungen sind alle sehr praxisnah ausgerichtet und man arbeitet viel an konkreten Unternehmensbeispielen. Das System ist hier ganz anders als in Deutschland: Statt alle Kurse das ganze Semester durchgängig zu haben, läuft in Finnland vieles in einem "Blocksystem". Einige Kurse hat man nur für einige Wochen oder manchmal auch nur wenige Tage und schließt diese dann direkt mit einer Prüfungsleistung ab. Diese Prüfungsleistung ist meistens keine Klausur, sondern eine Präsentation oder Hausarbeit.

Wie war der Kontakt zu Kommilitonen/Arbeitskollegen/Einheimischen?

Dadurch, dass eigentlich alle Austauschstudenten in demselben Studentenwohnheim gewohnt haben, war der Kontakt zu diesen sehr einfach. Auch zu einigen finnischen Studenten (die, die in der selben Studienrichtung Kurse belegten) ließ sich einfach Kontakt aufbauen, da man viel Gruppenarbeit zu erledigen hatte.

Was hast Du in deiner Freizeit gemacht?

In meiner Freizeit habe ich viel Zeit draußen in der Natur verbracht. In Seinäjoki gibt es direkt in der Nähe einen großen See, an dem man gut wandern oder auch einfach nur entspannen kann. Überall gibt es offene Feuerstellen, an denen wir oft gegrillt haben, im Winter gibt es auch viele Strecken für Skilanglauf. Außerdem kann man von Seinäjoki gut Wochenendausflüge unter anderem nach Helsinki, Vasaa, Oulu oder Tampere unternehmen.

Nach meiner Rückkehr

Fazit und besondere Erlebnisse

Die beiden Auslandssemester in Finnland waren eine tolle Erfahrung, die ich nur jedem empfehlen kann! Es ist sehr interessant ein anderes Bildungssystem kennen zulernen, da sich der Unialltag in Finnland doch sehr von dem in Deutschland unterscheidet.
Zum Ende hin, waren außerdem die langen Tage und die eigentlich gar nicht mehr untergehende Sonne eine ganz besondere Erfahrung!

Wie klappte es mit der Anerkennung der Leistungen für das Studium an der HsH?

Die Anerkennung der Leistungen ist kein Problem und ich bekomme alle belegten Kurse angerechnet.

Bitte melde dich an

Bitte einloggen

Finnland

HSH-Logo

Verwandte Beiträge