Wanderlust

Erfahrungsbericht: Auslandssemester Niederlande

Profil bearbeiten

Bitte einloggen

Bitte Land auswählen

#Europa #Niederlande

Allgemeine Daten

05.02.2019 - 19.07.2019
Niederlande
Enschede

Art des Aufenthalts

Praktikum Auslandssemester Kurzaufenthalt Abschlussarbeit

Hochschule / Betrieb im Ausland

University of Applied Sciences Saxion

Studiengang

Software Engineering

Vor meiner Abreise

Wie war die Praktikums- / Studienplatzsuche?

Die Studienplatzsuche erwies sich als Einfach, da die Hochschule genug Kooperation mit Partnerunis pflegt und da der Aufenthalt durch das Erasmus-Programm gefördert wurde, war die Organisation relativ einfach und strukturiert.

Wie war die Zimmer-/Wohnungssuche?

Leicht Mittel Schwer

Meine Unterkunft war...

von Privat Studentenwohnheim Eigene Wohnung Wohngemeinschaft

Über die Zimmer-/Wohnungssuche und Unterkunft

Die Studentenzimmer der Uni sind relativ teuer mit einem Preis von 420 Euro aber dafür erspart man sich die lästige Zimmersuche.
Die Zimmer in einer WG sind definitv günstiger und die Leute, die ein WG-Zimmer bezogen haben, meinten, es war relativ leicht ein Zimmer zu bekommen.

Finanzen und Versicherungen

Welche Versicherungen hast Du vor der Reise abgeschlossen?

Kranken- und Haftpflichtversicherung
Reiseversicherung
Unfallversicherung

Möchtest Du etwas zu den Versicherungen anmerken?

Wenn man in den Niederlanden studiert ist eine obligatorische Haftpflichtversicherung notwendig.
Diese schließte die Gastuni für mich ab, sodass ich mich nicht darum kümmern musste.
Die Kosten beliefen sich auf ca. 35 Euro.

Art der Finanzierung

Stipendium
Eltern/Familie
Ersparnisse
Darlehen
BaföG

Wie waren die Lebenshaltungskosten?

Die Lebenshaltungskosten sind in den Niederlanden relativ hoch, doch man kommt gut aus.

Unterkunft im Monat (ca.)

420€

Verpflegung im Monat (ca.)

250€

Freizeit im Monat (ca.)

150€

Während meines Aufenthalts

Die üblichen Formalitäten...

Da die Niederlande zur EU gehört, war es nicht nötig ein Visumsantrag oder dergleichen zu stellen und die deutsche Bankkarte funktioniert auch dort.

Kurzbeschreibung zur Hochschule/Einrichtung...

Die Hochschule die ich besuchte, war eine große Uni mit etwa 27.000 Studenten, die an den 3 Standorten Deventer,Enschede und Appeldorn verteilt sind.
Enschede ist der Ort wo sich die Hauptgebäude befinden mit den meisten Studenten.
Wenn man an der Saxion ein Auslandssemester macht, ist man ausschließlich in Enschede. Eine mittelgroße Stadt mit etwa 150 Tsd. Einwohnern.
Die Uni deckt viele Fachrichtungen ab von Games Engineering bis zu Textile, sodass man eigentlich definitv etwas für sich finden kann.

Tätigkeiten / Inhalte / Lehrveranstaltungen deines Praktikums / Studiums /etc.

Meine Lehrveranstaltungen wurden in einer kleiner Klassengemeinschaft von ca. 25 Personen gehalten. Jede Veranstaltung wurde in einem Block von 2,5 Std gehalten.
Die eigentlichen Vorlesungen waren relativ kurz mit etwa 45- 60 min. und in der restlichen Zeit wurde an den praktischen Aufgaben gearbeitet die man im Verlaufe des Semester absolvieren musste um zu bestehen. In meinem Fall hatte ich keine schriftlichen Klausuren, sondern nur die praktischen Aufgaben. Dies war jedoch nur bei mir so, da ich ein Spezialisierung in Big Data Technologies absolvierte mit Inhalten von Big Data bis Machine Learning und einem Projekt mit einer ortsansässigen Firma. Andere Austauschstudenten von anderen Kursen hatten auch schriftliche Prüfungen.
Der theoretische Input in den Veranstaltungen war gering und man besproch nur die mathematischen Hintergründe von Machine Learning. Der eigentliche Fokus lag an der praktischen Anwendung.

Wie war der Kontakt zu Kommilitonen/Arbeitskollegen/Einheimischen?

Der Kontakt zu Holländern ist relativ schwierig herzustellen, da die meisten außerhalb der Stadt wohnen und wirklich nur zum studieren in die Stadt kommen und man sich so auch nicht über dem Weg läuft. In meinem Fall hatte ich zumindest eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Holländern, mit der ich auch bei der Frima gearbeitet habe, bei der wir unser Projekt absolvierten. So konnte ich doch etwas Kontakt mit ihnen aufnehmen und auch die Arbeitskultur in einem Unternehmen kennenlernen. Interesse ist auch gegenseitig da gewesen und wir haben uns viel über landesspezifische und berufliche Aspekte unterhalten.
Der Kontakt zu den anderen Austauschstudenten war sehr gut, da man zusammen die Einführungsveranstaltung besucht und die Uni sich viel Mühe machte, dass man sich gut kennenlernen konnte.

Was hast Du in deiner Freizeit gemacht?

Meine Freizeit verbrachte ich mit den anderen Austauschstudenten in meinem Studentenwohnheim.
In Enschede kann man sehr viel unternehmen. In den Sommermonaten stand die Stadt eigentlich nie Still und auf dem Marktplatz war immer was los.
An den heißen Tagen konnte man auch gut an einem nahgelegenen See schwimmen gehen oder im Stadtpark entspannen.
Darüber hinaus bot auch die Uni einen Ausflug nach Keukenhof an, zu einem der größten Blumengärten der Welt und Holland bietet natürlich beste Bedingungen für Fahrradausflüge.

Nach meiner Rückkehr

Fazit und besondere Erlebnisse

Als Fazit kann ich sagen, dass mir der Aufenthalt viel gebracht hat.
Nicht nur habe ich meine sprachlichen Fähigkeiten ausbauen können, sondern auch viel für meine berufliche Zukunft mitnehmen können. Man wächst definitv persönlich über sich hinaus und erkennt den Mehrwert an so einem Austsausch eigentlich sofort und bereut nichts. Man lernt viele Menschen aus anderen Ländern kennen und lernt die Unterschiede sowie die Gemeinsamkeiten kennen, die wir alle teilen.

Wie klappte es mit der Anerkennung der Leistungen für das Studium an der HsH?

Die Anrkennung klappte reibungslos, da ein Erasmusaustausch einen Learning Agreement vor der Abreise vorsieht, in der beide Seiten die spätere Anerkennung bestätigen.

Welche weiteren wichtigen Hinweise hast Du für zukünftige Studierende?

Nutzt die Chance solange ihr sie habt. Man kann sich die Bereicherung eines Austausches gar nicht vorstellen ehe man es nicht selber erlebt hat.

Wie wirkt sich dein Aufenthalt auf den weiteren Werdegang und die Pläne für weitere Auslandsaufenthalte aus?

Ich verspüre definitv jetzt noch mehr den Drang andere Kulturen kennenzulernen und evtl. sogar ein paar Jahre beruflich im Ausland zu verbringen.

Bitte melde dich an

Bitte einloggen

Niederlande

HSH-Logo

Verwandte Beiträge