Wanderlust

Erfahrungsbericht: Auslandssemester Japan

Allgemeine Daten

01.04.2019 - 09.08.2019
Japan
Hiroshima
3-4-6 Ozuka-Higashi Asaminami-ku

Art des Aufenthalts

Praktikum Auslandssemester Kurzaufenthalt Abschlussarbeit

Hochschule / Betrieb im Ausland

Hiroshima City University

Studiengang

International Studies

Vor meiner Abreise

Wie war die Praktikums- / Studienplatzsuche?

Die Studienplatzsuche war recht einfach, da die HCU die Partneruniversität der Hochschule Hannover ist.

Wie war die Zimmer-/Wohnungssuche?

Leicht Mittel Schwer

Meine Unterkunft war...

von Privat Studentenwohnheim Eigene Wohnung Wohngemeinschaft

Über die Zimmer-/Wohnungssuche und Unterkunft

Das International Office in Japan hat ein Anmeldeformular per E-Mail geschickt, welches man zu einer bestimmten Frist ausgefüllt zurückgeschickt haben musste. Man teilt sich eine Wohnung (Küche, Dusche, zwei Toiletten, Aufenthaltsraum, Balkon) mit 5 anderen Studenten.

Finanzen und Versicherungen

Welche Versicherungen hast Du vor der Reise abgeschlossen?

Kranken- und Haftpflichtversicherung
Reiseversicherung
Unfallversicherung

Möchtest Du etwas zu den Versicherungen anmerken?

Man muss sich über die japanische Krankenversicherung versichern lassen und diese monatlich zahlen. 70% der Behandlungskosten werden übernommen, 30% muss man selber übernehmen.

Art der Finanzierung

Stipendium
Eltern/Familie
Ersparnisse
Darlehen
BaföG

Wie waren die Lebenshaltungskosten?

Die Mobilitätskosten waren sehr hoch, da man keine Monatskarte oder sonstige Vergünstigungen für die öffentlichen Verkehrsmittel bekommt. Die Universität ist recht abgelegen und so bezahlt man bestimmt zwischen 150€ und 200€ im Monat nur für Fahrtkosten. Auch viele Lebensmittel, besonders Obst und Gemüse, sind teurer als in Deutschland.

Unterkunft im Monat (ca.)

200€

Verpflegung im Monat (ca.)

200€

Freizeit im Monat (ca.)

100€

Sonstiges

100€

Während meines Aufenthalts

Die üblichen Formalitäten...

Zu Beginn bekommt man sehr viel Papierkram und man muss sich beim Bürgeramt melden. Das ist allerdings kein Problem, da jedem Austauschstudent ein japanischer Student zugeteilt wird der einem mit diesen Angelegenheiten hilft. Ohne wäre man auch aufgeschmissen, da man mit Englisch nicht wirklich weit kommt. Mit einer Internetflat fürs Handy war es auch etwas schwieriger als gedacht. Auch hier am besten jemandem suchen der Japanisch spricht.

Tätigkeiten / Inhalte / Lehrveranstaltungen deines Praktikums / Studiums /etc.

Ich habe nur die Vorlesungen besucht die auf Englisch waren. Zum großen Teil hatten die Veranstaltungen wenig mit meinem Studiengang zu tun und es ist alles sehr schulisch aufgebaut.

Wie war der Kontakt zu Kommilitonen/Arbeitskollegen/Einheimischen?

Man hat gute Möglichkeiten um Kontakte zu Kommilitonen zu schließen. Besonders wenn man im Wohnheim wohnt lernt man viele Leute kennen. Eine weitere gute Möglichkeit ist, einem Club beizutreten.

Was hast Du in deiner Freizeit gemacht?

Reisen, Sport, Shoppen

Nach meiner Rückkehr

Fazit und besondere Erlebnisse

Ich kann nur jedem ans Herz legen die Chance zu nutzen und ein Auslandssemester zu machen. Man bekommt einen wirklichen Eindruck in eine fremde Kultur und man kann tolle Erfahrungen machen. Besonders das Reisen hat mir viel Spaß gemacht.

Wie klappte es mit der Anerkennung der Leistungen für das Studium an der HsH?

Ich habe mir das Semester als Praxisphase anrechnen lassen.

Welche weiteren wichtigen Hinweise hast Du für zukünftige Studierende?

Es wäre von Vorteil schon ein bisschen Japanisch zu sprechen/verstehen. Selbst wenn es nur die Basics sind.

Bitte melde dich an

Bitte einloggen

Japan

HSH-Logo

Verwandte Beiträge