Wanderlust

Erfahrungsbericht: Auslandssemester Malaysia

Allgemeine Daten

10.02.2019 - 25.08.2019
Malaysia
Melaka
Taman Bukit Beruang Utama

Art des Aufenthalts

Praktikum Auslandssemester Kurzaufenthalt Abschlussarbeit

Hochschule / Betrieb im Ausland

UTeM - Universiti Teknikal Malaysia Melaka

Fachrichtung des Betriebs

FKEKK - Faculty of Electronic and Computer Engineering

Studiengang

Elektro- und Informationstechnik

Vor meiner Abreise

Wie war die Praktikums- / Studienplatzsuche?

Die UTeM ist eine Partneruniversität der Hochschule Hannover. Der Kontakt gestaltete sich also einfach und man konnte auf viele Erfahrungen von ehemaligen Studierenden zurückgreifen.

Wie war die Zimmer-/Wohnungssuche?

Leicht Mittel Schwer

Meine Unterkunft war...

von Privat Studentenwohnheim Eigene Wohnung Wohngemeinschaft

Über die Zimmer-/Wohnungssuche und Unterkunft

In Melaka gibt es eine schöne Wohnung die immer unter den Studenten der Hochschule Hannover weitergegeben wird.

Finanzen und Versicherungen

Welche Versicherungen hast Du vor der Reise abgeschlossen?

Kranken- und Haftpflichtversicherung
Reiseversicherung
Unfallversicherung

Möchtest Du etwas zu den Versicherungen anmerken?

Auf dem Campus der UTeM gibt es eine Krankenstation. Die Behandlung der Ärzte und die Medikamente sind kostenlos!

Art der Finanzierung

Stipendium
Eltern/Familie
Ersparnisse
Darlehen
BaföG

Wie waren die Lebenshaltungskosten?

Essen ist erstaunlich günstig in Malaysia. fußläufig ist ein foodcourt zu erreichen (ca. 5 bis 10 Minuten) bei dem es leckere Reisgerichte für unter 1,50 € gibt. Selbst essen gehen ist sehr günstig, wenn man lokales essen haben möchte.

Mobil ist man hauptsächlich mit Grab, dem Uber für Südostasien. Eien ca. 30 minütige Fahrt von der Wohnung zur Uni beispielsweise kostet keine 3 €. Zwischen Orten in Malaysia fahren regelmäßig Fernbusse zu sehr günstigen Priesen. Will man in andere Länder, gibt es bei AirAsia sehr günstige Angebote. Je ehre man Flüge bucht, desto günstiger sind diese!

Unterkunft im Monat (ca.)

150 €

Verpflegung im Monat (ca.)

200 €

Freizeit im Monat (ca.)

300 €

Sonstiges

100 €

Während meines Aufenthalts

Die üblichen Formalitäten...

Bank: DKB (kostenlose Kontoführung mit Visa Karte. Mit der Karte hatte ich keine Probleme in Asien an Bargeld zu kommen und die Gebühren sind entweder sehr gering, oder es gibt keine (je nach Land und Bankautomat))
Visum: So früh es geht beantragen! Die Behörden sind sehr langsam.
Handy: In Malaysia gibt es sehr günstige Simkarten, ich hatte eine von Hotlink. Diese lässt sich praktischerweise in jedem 7eleven aufladen.

Kurzbeschreibung zur Hochschule/Einrichtung...

Die Hochschule liegt etwas außerhalb von Melaka. An der Universität studieren gut 12.000 Studenten. Da Malaysia ein muslimisches Land ist, wird erwartet, dass man eine lange Hose sowie ein Polohemd/ Hemd (Es zählt der Kragen) trägt. Das kann außerhalb bei der Hitze sehr anstrengend sein, die zumeist recht kleinen Vorlesungsräume sind aber klimatisiert.

Tätigkeiten / Inhalte / Lehrveranstaltungen deines Praktikums / Studiums /etc.

Aus den Modulen der UTeM konnte man sich frei Kurse aussuchen. Die Vorlesungen waren alle auf Englisch. Generell sind die Vorlesungen sehr viel verschulter, als in Deutschland. So gibt es beispielsweise in vielen Fächern auch Gruppenarbeiten (Assignments) die mit in die Endnote gerechnet werden.
Generell empfand ich den Schwierigkeitsgrad vom fachlichen einfacher als in Deutschland. Was schwieriger ist, ist mit der Organisation der Malayen zurechtzukommen. Viele Kommilitonen fangen Hausarbeiten kurz vor Abgabe erst an, was zu unnötigem Stress führt. Generell hilft es, gelassen zu bleiben, genau wie die Malayen.

Wie war der Kontakt zu Kommilitonen/Arbeitskollegen/Einheimischen?

Die Malayen sind alle sehr freundlich, aufgeschlossen und hilfsbereit. Ein nettes Gespräch ist mit Kommilitonen und Dozenten immer möglich. Auch vor- oder nach dem Unterricht sitzt man gerne noch im Klassenraum und unterhält sich.

Was hast Du in deiner Freizeit gemacht?

- Sport (In der Nähe des Apartments ist ein Fitnessstudio dessen Besuch bei dem Klima zur besonderen Herausforderung wird)
- Neues Essen auf foodcourts probieren
- Reisen, unter anderem in Malaysia (Kuala Lumpur, Tioman, Langkawi, Perhentian), Thailand, Vietnam, Singapur, Indonesien (Für Eindrücke der Reisen schaut gerne auf mein Instagram Profil vorbei: loris2408)

Nach meiner Rückkehr

Fazit und besondere Erlebnisse

Ich bin sehr froh, Auslandserfahrung in meinem Studium sammeln zu können! Neben dem täglichen Umgang mit Englisch und den Unterrichtsinhalten, erlangt man vor allem Softskills, vor allem dem Umgang mit Menschen anderer Kulturen.

Wie klappte es mit der Anerkennung der Leistungen für das Studium an der HsH?

Die Leistungen wurden wie im Learning Agreement vereinbart angerechnet.

Welche weiteren wichtigen Hinweise hast Du für zukünftige Studierende?

Visum frühzeitig beantragen!

Wie wirkt sich dein Aufenthalt auf den weiteren Werdegang und die Pläne für weitere Auslandsaufenthalte aus?

Auch beruflich kann ich mir jetzt Dienstreisen im Ausland sehr gut vorstellen bzw. wünsche mir diese sogar.

Bitte melde dich an

Bitte einloggen

Malaysia

HSH-Logo

Verwandte Beiträge