Wanderlust

Erfahrungsbericht: Auslandssemester USA

Allgemeine Daten

Art des Aufenthalts

Praktikum Auslandssemester Kurzaufenthalt Abschlussarbeit

Hochschule / Betrieb im Ausland

SIUE

Fachrichtung des Betriebs

Universität

Studiengang

Industrial Engineering

Vor meiner Abreise

Wie war die Praktikums- / Studienplatzsuche?

Interesse an einem auswärtigen Studium hatte ich schon zu Beginn meines Studiums an der HsH. Ausschlaggebend für die Bewerbung für das Hin und Weg Stipendium war allerdings eine Info-Mail des International Office.
Da in den USA nur eine Universität wählbar war (Fak.II), viel mir die Wahl nicht schwer.

Wie war die Zimmer-/Wohnungssuche?

Leicht Mittel Schwer

Meine Unterkunft war...

von Privat Studentenwohnheim Eigene Wohnung Wohngemeinschaft

Über die Zimmer-/Wohnungssuche und Unterkunft

Die Anmeldung für das Wohnen auf dem Campus findet im Rahmen der Anmeldung an der Universität statt. Hier können mehrere Optionen ausgewählt werden. Die kosten pro Semester belaufen sich auf $2400 bis $4500.

Finanzen und Versicherungen

Welche Versicherungen hast Du vor der Reise abgeschlossen?

Kranken- und Haftpflichtversicherung
Reiseversicherung
Unfallversicherung

Möchtest Du etwas zu den Versicherungen anmerken?

Bei in Deutschland abgeschlossener Haftpflicht- und Unfallversicherung nachfragen, ob diese auch im Ausland greifen.
Die Reisekrankenversicherung bzw. Krankenversicherung sollten auf jeden Fall in Deutschland abgeschlossen werden, da die, die von der Universität angeboten wird $1000 kostet. Hier müsst ihr hartnäckig bleiben und darauf bestehen, dass eure Versicherung anerkannt wird. In Deutschland kostet sowas 50 - 100€

Art der Finanzierung

Stipendium
Eltern/Familie
Ersparnisse
Darlehen
BaföG

Unterkunft im Monat (ca.)

550€

Verpflegung im Monat (ca.)

450€

Freizeit im Monat (ca.)

250€

Während meines Aufenthalts

Die üblichen Formalitäten...

Als Zahlungsmittel Habe ich meine deutsche Visa Debit Kreditkarte verwendet und zusätzlich GooglePay via Paypal. Wenn ihr Bargeld benötigt kann ich allen MLP empfehlen. Als Student hebt ihr mit deren Kreditkarte weltweit kostenlos ab.
Mobile Daten habe ich mir zuerst über Mint Mobile und anschließend über Ting beschafft. Hier lohnt sich im Vorfeld zu schauen welcher Anbieter am günstigsten ist.

Kurzbeschreibung zur Hochschule/Einrichtung...

Die SIUE liegt im Staat Illinois 20 min mit dem Auto von St. Louis entfernt. Der Campus ist gut ausgestattet und bietet wie von US-amerikanischen Universitäten bekannt, viele sportliche Aktivitäten. Bewegen auf dem Campus kann man sich mit dem Bus, Auto, zu Fuß oder mit dem Rad.

Tätigkeiten / Inhalte / Lehrveranstaltungen deines Praktikums / Studiums /etc.

Wählen konnte ich alle Kurse, die zu meinem Studium in Deutschland passen. Somit habe ich mich für Statics, human Biology, Intro to Information an Processing Systems und 3D Model in Product Design.
Insgesamt kann ich sagen, dass ich mich von den Dozenten gut betreut gefühlt habe

Wie war der Kontakt zu Kommilitonen/Arbeitskollegen/Einheimischen?

Zu Beginn des Semesters gab es eine Abendveranstaltung des International Hospitality Programms. Hier gab es die Möglichkeit Ortsansässige Familien kennen zu lernen, die sehr daran interessiert sind, den Kontakt zu Internationalen Studenten zu knüpfen.
Der Kontakt zu Kommilitonen ist sehr vereinfacht durch die Möglichkeit in einem Studentenwohnheim zu wohnen. Zusätzlich waren sehr viele internationale Studenten an der SIUE, wodurch es nicht nur zum Kontakt mit einheimischen studierenden kam.

Was hast Du in deiner Freizeit gemacht?

Besonders gefallen hat mir die Kommunikation Zwischen Studierenden und Professor. Diese geschah auf Augenhöhe und hat somit sehr die Mitarbeit angeregt. Das gesamte Konzept der SIUE war sehr auf Lernfortschritt ausgelegt und wirkt sich somit positiv auf jedwede studentische Leistung aus.
Ein Highlight in der nähe ist die Route 66, an der immer noch die alten Restaurants und Bars stehen. Ein kleiner Roadtrip hier ist echt sehr interessant.
Das schönste Erlebnis fand allerdings schon bevor das Semester überhaupt anfing statt. Mit einer Gruppe von 6 Kommilitonen aus Hannover bin ich einen Monat durch die USA gereist. Unser erster Stopp war New York. Weiter ging es von da aus mit dem Flugzeug nach San Diego, wo wir uns ein Auto mieteten und die Westküste entlangfuhren. Über L.A., Yosemite Nationalpark, San Franzisco, Redwood Forest und Portland erreichten wir schlussendlich Seattle.

Nach meiner Rückkehr

Fazit und besondere Erlebnisse

Besonders gefallen hat mir die Kommunikation Zwischen Studierenden und Professor. Diese geschah auf Augenhöhe und hat somit sehr die Mitarbeit angeregt. Das gesamte Konzept der SIUE war sehr auf Lernfortschritt ausgelegt und wirkt sich somit positiv auf jedwede studentische Leistung aus.
Ein Highlight in der nähe ist die Route 66, an der immer noch die alten Restaurants und Bars stehen. Ein kleiner Roadtrip hier ist echt sehr interessant.
Das schönste Erlebnis fand allerdings schon bevor das Semester überhaupt anfing statt. Mit einer Gruppe von 6 Kommilitonen aus Hannover bin ich einen Monat durch die USA gereist. Unser erster Stopp war New York. Weiter ging es von da aus mit dem Flugzeug nach San Diego, wo wir uns ein Auto mieteten und die Westküste entlangfuhren. Über L.A., Yosemite Nationalpark, San Franzisco, Redwood Forest und Portland erreichten wir schlussendlich Seattle.
Abschließend muss ich sagen, dass mir das Semester im Ausland sehr gefallen hat. Es hat mir aber auch gezeigt wie schön es ist in Deutschland zu studieren.

Wie klappte es mit der Anerkennung der Leistungen für das Studium an der HsH?

Alle Leistungen werden so wie sie erbracht wurden anerkannt

Welche weiteren wichtigen Hinweise hast Du für zukünftige Studierende?

1. Nicht zu früh einreisen (30 Tage Frist einhalten)
2. New York als Zwischenstopp
3. IHP ist sehr zu empfehlen

Bitte melde dich an

Bitte einloggen

USA

HSH-Logo

Verwandte Beiträge